Fahrbahnerneuerung L11 - Ortsdurchfahrt Friedeburg

Auf der Landesstraße 11 in der Ortsdurchfahrt Friedeburg (Friedeburger Hauptstraße) bis Reepsholt ist ab Montag, 18.07.2022, mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahn. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich mit.

 

Vorgesehen ist, dass ab Montag, 18.07.2022, die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt aufgebaut wird und erste vorbereitende Arbeiten beginnen. Am Dienstag, 19.07.2022 wird die Asphaltdeckschicht beginnend ab Ortsausfahrt Friedeburg bis nach Reepsholt gefräst. Außerorts wird zudem der Radweg bis Reepsholt gefräst und neu aufgebaut. In der Ortsdurchfahrt Friedeburg ist der Rad- und Gehweg nicht betroffenen und kann weiterhin genutzt werden. Im Laufe der Woche wird ebenfalls die Deckschicht der Ortsdurchfahrt gefräst. Die Durchfahrt bis zum Combi-Markt bleibt bis auf weiteres eingeschränkt möglich. Anschließend erfolgt die Erneuerung bzw. Sanierung der Entwässerungsrinnen in der Ortsdurchfahrt. Nach Abschluss der Rinnensanierung wird eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Aus Arbeitsschutz- und Sicherheitsgründen muss die Fahrbahn- und Radwegerneuerung unter Vollsperrung erfolgen.

 

Der direkte Anliegerverkehr wird mithilfe einer Einbahnstraßenregelung mit Fahrtrichtung Reepsholt zugelassen. Bedingt durch die Bauarbeiten ist mit Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen. Angrenzende Einkaufsmöglichkeiten sind weiterhin fußläufig wie auch mit dem PKW eingeschränkt erreichbar. Alle anderen Anwohner (soweit möglich), werden gebeten die Friedeburger Hauptstraße zu meiden und die anliegenden Geschäfte möglichst rückwärtig anzufahren, um einen möglichst zügigen Bauablauf zu gewährleisten. Die Parkplätze entlang der Friedeburger Hauptstraße sind für die Dauer der Baumaßnahme gesperrt. Während der Rinnensanierung müssen einzelne Zufahrten zeitweise gesperrt werden. Die betroffenen Anlieger werden von der bauausführenden Firma rechtzeitig vorher darüber informiert. Ebenfalls wird während des Asphalteinbaus kein Verkehr die Fahrbahn befahren können. Der Termin für die Asphaltierungsarbeiten wird rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

 

Es wird darum gebeten, die Nutzung des PKW`s auf ein Minimum zu reduzieren und nach Möglichkeit das Fahrzeug außerhalb der Baustelle abzustellen. Der Durchgangsverkehr wird für die Dauer der Vollsperrung großräumig umgeleitet. Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt werden voraussichtlich drei bis vier Wochen andauern.

 

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf 1.590.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

 

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 15. Juli 2022

Mehr über

Friedeburg

Weitere Meldungen