Ortsschild FriedeburgPaddel- und Pedalstation am KanalRathausansicht
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gutachten für Eichen am Friedeburger Marktplatz liegt vor - Fällung einer Eiche erforderlich

Wie bereits vom Anzeiger berichtet, ist bei einem Sturm am 14. März 2021 eine von fünf Eichen auf dem Friedeburger Marktplatz umgestürzt. Dabei sind glücklicherweise keine Sach- und Personenschäden entstanden. Um die Standsicherheit der restlichen vier Eichen zu klären, wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Dieser kommt nach einer eingehenden visuellen und messtechnischen Untersuchung zu dem Ergebnis, dass bei einem Baum aufgrund einer Holzzersetzung im Stammfußbereich die Standsicherheit auf Dauer nicht mehr gewährleistet ist und dieser gefällt werden muss. Bei den übrigen drei Bäumen muss das Kronenvolumen durch einen Rückschnitt moderat reduziert werden, um die Windangriffsfläche zu verringern. Die Bäume müssen weiterhin regelmäßig kontrolliert werden.

 

Zu Ehren der sechs Teilnehmer am Krieg 1870/71 aus Friedeburg pflanzte man vor über 100 Jahren sechs Eichen, die im Kreis angeordnet wurden. In die Mitte setzte man eine dem Kaiser Wilhelm gewidmete Eiche, die bereits seit einigen Jahren nicht mehr steht. Der sogenannte Friedenshain am Marktplatz hat ortsbildprägenden Charakter.

 

Die Gemeinde bedauert die nun notwendig gewordene und mit der unteren Naturschutzbehörde abgestimmte Beseitigung einer Eiche, die aufgrund der von dem Baum ausgehenden Gefahr aber leider unumgänglich ist.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 17. Mai 2021

Mehr über

Friedeburg

Weitere Meldungen

Formulare

Termine online

Telefonzentrale

+49 4465 806 0

Kontakt