Herbstlicher WegOrtsschild FriedeburgNatur Sonnenuntergang
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindertagesstätte Hollerbusch erstrahlt bald im neuen Glanze

In der Kindertagesstätte Hollerbusch an der Friedeburger Hauptstraße werden momentan die alten Bestandsräume umgebaut und renoviert. Ziel ist es, dass die gesamte Einrichtung den heutigen Anforderungen einer zeitgemäßen Kindertagestätte entsprechen soll.

 

Für die Einrichtung einer weiteren Regelgruppe mit 25 Betreuungsplätzen wurde 2019 eine Containeranlage auf dem Vorplatz des Grundstückes der Kindertagesstätte Hollerbusch aufgestellt. Da diese Anlage nicht als Dauerlösung geeignet ist, haben die Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit der Leiterin der Kindertagestätte und dem Landesjugendamt ein Umbau- und Renovierungskonzept entwickelt, beim dem sich unter Einbeziehung der dem Gebäude angegliederten Wohnung drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen im Erdgeschoss unterbringen lassen.

 

Am 03.09.2021 konnten sich Bürgermeister Helfried Goetz, technischer Angestellter Björn Rippen, einige Mitglieder des Schulausschusses und die Leiterinnen der Kindertagestätte davon überzeugen, dass der erste Bauabschnitt mittlerweile fertiggestellt werden konnte. Hier wurden bislang in den Räumlichkeiten der ehemaligen Wohnung eine Kindergartengruppe und Sanitärräume eingerichtet. Außerdem konnte der jetzige Bewegungsraum mit dem Gruppenraum einer Kindergartengruppe getauscht werden.

 

„Es stellte eine ganz besondere Herausforderung dar, die Renovierungsarbeiten während des laufenden Betriebes durchzuführen“, betonte Bürgermeister Goetz und hob die gute Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte, des gemeindlichen Bauhofes und der beauftragten Baufirmen hervor, ohne die ein reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen wäre.  

 

Im zweiten und dritten Bauabschnitt ist vorgesehen, einen Gruppenraum in einen Bewegungsraum umzufunktionieren, die vorhandenen Sanitärräume zu renovieren und den letzten Gruppenraum umzubauen. Außerdem ist die Einrichtung eines Büros und einer Ausgabeküche geplant.

 

„Dadurch, dass die Renovierung auch den Austausch sämtlicher alter Fenster sowie der Heizungs- und Sanitäranlagen vorsieht, erlangt die Einrichtung nahezu einen Neubaucharakter“, erklärte Björn Rippen.

 

Nach einer vorläufigen Kostenschätzung werden die reinen Baukosten auf rd. 300.000,-- € geschätzt. Hinzu kommen noch die Kosten für die Ausstattung wie z.B. Küche und Ausstattungsgegenstände für die renovierten Gruppenräume.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 09. September 2021

Bild zur Meldung
Mehr über

Friedeburg

Weitere Meldungen

Geänderte Öffnungszeiten Mediothek Friedeburg
Die Friedeburger Mediothek, Lüttmoorland 2, hat seit dem 01. Dezember 2021 immer montags und ...
Laubannahme beim Bauhof

Formulare

Termine online

Telefonzentrale

+49 4465 806 0

Kontakt